Zahlen auch Sie zuviel für Ihren Kredit?

Ist ihnen bewust das Sie auch Zinsen bezahlen wenn Sie Ihr Konto überziehen?

Klar ist das Girokonto mit einem Dispokredit eine feine Sache. Der Monat ist noch nicht zu ende aber trotzdem möchte man sich noch etwas leisten. Da kommt es einem doch sehr entgegen wenn man das Konto einfach überziehen kann.

Das auch ein Dispokredit mit Zinsen belegt wird ist auch den wenigsten klar wenn man sich die nachfolgende Umfrage betrachtet.

Große FORSA Umfrage 2016 bei über 1.000 Kreditnehmern

42% kennen Dispozins nicht
Besonders junge Menschen kennen Dispozins nicht (18-39 Jahre): 53%
Menschen mit niedrigem Einkommen kennen Dispozins nicht (unter 1.500 Euro): 50%

Schlussfolgerung aus der Umfrage

Die Zahlen sind erschreckend. Denn Dispozins ist oft über 10%. Eine Umschuldung lohnt sich schnell und ist unkompliziert. Statt über 10% würde der Kunde nur 0,99 % für einen Kleinkredit zahlen, den er dann über 36 Monate abzahlt.

Zitat Timm Wege: „Je größer die Differenz beim Zinssatz zwischen dem Dispokredit und der Umschuldung, desto höher die Ersparnis für den Kreditnehmer. Auch bei kleinen Summen lohnt es sich.“

Rechenbeispiel:

Nutzer ist 6 Monate lang mit 1.500 Euro im Dispo. Ist der Dispozins 12% zahlt der Nutzer dafür jeden Monat 15 Euro Zinsen an die Bank. Nach 6 Monaten belaufen sich die Zinskosten auf 90 Euro.

Schuldet der Nutzer die 1.500 Euro sofort um mit einem Kleinkredit von 1.500 Euro zu einem Zinssatz von 0,99% mit einer Laufzeit von 36 Monaten spart er „drastisch“:

Zinskosten beim Umschuldungskredit: 22,90 Euro
Ersparnis: 61,10 Euro zum Dispokredit

Also: Auch bei langer Laufzeit des Umschuldungskredit kann man signifikant sparen.

Schreibe einen Kommentar